Belagskorrosion in der Partiellen Oxidation

Projektbeispiel Hochtemperatur-Korrosion
• Schadensbeurteilung
• Entwicklung einer Beschichtung

Fragestellung

  • Korrosion von Abhitzekesselrohren durch Aschen, die im partiellen Oxidationsprozess von Schwerölen anfallen und sich auf den im Vergleich zum Gasstrom kalten Rohroberflächen ablagern
  • Schweröle enthalten große Mengen an Schwefel und Schwermetallrückstände, insbesondere Vanadaten, die zu einem erhöhten Korrosionsangriff führen

Lösungsweg

  • Auslagerungsversuche unter anwendungsnahen Bedingungen und metallographische Charakterisierung verschiedener Werkstoffe führte zu deutlich verbessertem Verständnis des zugrunde liegenden Korrosions-prozesses
  • Es konnte kein wirtschaftlich sinnvoller Werkstoff gefunden wurde, der korrosionsresistent war
  • Entwicklung wirkungsvoller Schutzschichten und eines Beschichtungsverfahrens als Innenbeschichtung für Rohre und Anlagenteile auf Basis von Laborversuchen und thermodynamischen Berechnungen

Kundenvorteil

  • Up-scaling des Beschichtungsprozesses zur Innenbeschichtung (von ca. 2 m breiten und ca. 8 m hohen Rohrwendeln)
  • Vermeidung von Schadensfällen und Anlagenstillstände durch wirkungsvolles Korrosionschutzkonzept für kostengünstige Werkstoffe
  • Versuchsplanung und Werkstoffauswahl wird durch thermodynamische Berechnungen unterstützt

Sprechen Sie uns an!

Wir helfen Ihnen gerne persönlich weiter.

Zum Kontaktformular

Ihre Ansprechpartnerin

Dr. Maren Lepple
Koordinatorin DECHEMA-Korrosionszentrum
T +49 (0)69 7564-222
korrosionszentrum@dechema.de