Schutzschichtentwicklung

Gute Korrosionsschutzkonzepte sind ein Wirtschaftsfaktor und leisten einen wichtigen Beitrag zur Ressourcenschonung, denn damit können Korrosionsschäden vermieden werden.

Dabei ist es wichtig, den Korrosionsschutz auf das jeweilige System anzupassen. Wir verfügen über langjährige Erfahrung in der Anwendung von Methoden der chemischen Nanotechnologie zur Schichterzeugung oder Schichtmodifizierung. Daneben werden neuartige Methoden zur Generierung der Schichtmatrix, wie z. B. Werkstoffbehandlung mit Hochleistungsultraschall oder die Plasmaelektrolytische Oxidation weiterentwickelt und eingesetzt.

Unser Angebot im Überblick

  • Entwicklung von Substrat-angepassten Schutzschichten im Labormaßstab
  • Modifizierung von Schutzschichtsystemen
  • Entwicklung von Schutzschichten für den Verschleißschutz
  • Charakterisierung von Schichtsystemen nach Standardtests
  • Untersuchungen zur Schutzwirkung von Schichtsystemen mittels Impedanzspektroskopie oder Rasterkelvinsonde

Geräteausstattung & Methoden

  • Dip-Coating oder Spin-Coating
  • Siebdruckverfahren
  • Rakelprozess
  • Anodisierverfahren

Sprechen Sie uns an!

Wir helfen Ihnen gerne persönlich weiter.

Zum Kontaktformular

Ihr Ansprechpartner

Dr. Stephan Lederer
Koordinator DECHEMA-Korrosionszentrum
T +49 (0)69 7564-222
korrosionszentrum@dechema.de